Laut Gartner stiegen die weltweiten Smartphone-Verkäufe 2021 um 6 Prozent. Nach einem Rückgang von 12,5 Prozent im Jahr 2020 erholte sich der Smartphone-Absatz in der ersten Jahreshälfte 2021. Die rückläufigen Smartphone-Verkäufe im Vorjahr während der Corona-Pandemie und das rückkehrende Wachstum in der ersten Hälfte von 2021 haben zum erneuten Markt-Wachstum beigetragen. Allerdings wurde der Smartphone-Absatz in der zweiten Jahreshälfte 2021 durch Bauteilknappheit und Lieferkettenprobleme beeinträchtigt.
Während Gartner in der ersten Hälfte des Jahres 2021 wieder deutlich zunehmende Smartphone-Verkäufe registrierte, wurde der Absatz von Mobiltelefonen in der zweiten Jahreshälfte 2021 durch die Knappheit von Bauteilen und Problemen in der gesamten Lieferkette für Smartphones wieder beeinträchtigt.

Vor allem die starke Nachfrage für Smartphones in großen Märkten wie Indien und China ab 2020 haben den Absatz in der ersten Jahreshälfte 2021 kräftig angekurbelt. Dieser Trend kehrte sich gemäß den Marktdaten von Gartner in der zweiten Jahreshälfte um. Wegen der angespannten Liefersituation und begrenzten Lagerbeständen für aktuellste Smartphone-Modelle gab es seitens der Handyhersteller vor allem einen Aus- und Abverkauf von älteren Modellen. Viele Verbraucher haben daher ihre Neukäufe auf 2022 verschoben.
Angetrieben wurden die Smartphone-Verkaufszahlen für Upgrade-Käufe laut den Markterhebungen von Gartner vor allem durch die Einführung von Handys mit 5G zu niedrigeren Preisen. Bei den weltweiten Smartphone-Verkäufen an Endverbraucher verbuchen alle fünf der führenden Smartphone-Hersteller im Jahr 2021 steigende Absatzzahlen. Bis auf Samsung (Platz 1) sind die Lieferzahlen für Handys bei Apple, Xiaomi, Oppo und Vivo zweistellig gestiegen.
Im vierten Quartal 2021 ging der weltweite Smartphone-Absatz wegen der besagten Lieferengpässe um 1,7 Prozent zurückgegangen. Apple behauptete seine Position als Nummer 1 unter den fünf größten Smartphone-Anbietern. Die starke Nachfrage nach iPhones wurde durch 5G-Upgrades angetrieben. Samsung verzeichnete eine starke Nachfrage nach seinen Premium-Smartphones und steigerte seinen Absatz um 11 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2020.
Wie Gartner weiter feststellt, bauten die chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi, Oppo und Vivo bauten ihre Vertriebsnetze im Nahen Osten, in Afrika, Lateinamerika und Europa weiter aus, um die Chancen zu ergreifen, um die Lücke zu füllen, die Huawei und LG nach ihrem Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft im Jahr 2020 hinterlassen haben. Der starke Absatz von Apple in China im vierten Quartal 2021 habe jedoch gleichzeitig die Nachfrage nach chinesischen Smartphones anderer Marken geschwächt. Oppo und Vivo mussten einen Umsatzrückgang hinnehmen, während Xiaomi seine Position als Nummer 3 weiterhin behaupten konnte.
Gartner

source

Previous articleThis powerful Asus laptop has never been cheaper – Creative Bloq
Next articleiPhone 11 price drop announced in these Flipkart, Amazon offers- Check rates and more – HT Tech

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here